SAIN –

Städtische Agrikultur

Städtische Agrikultur: Gemeinsam innovativ entwickeln –
Nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion
SAIN ist ein gemeinsames Projekt des Fraunhofer UMSICHTs und Wissenschaftsladens Bonn. Im Mittelpunkt aber stehen Sie als Bürger*innen. Entwickeln Sie gemeinsam Konzepte und Umsetzungen für eine städtische Agrikultur!

Was?

Was können Sie tun?

Werden Sie zur Forscherin oder zum Forscher und entwickeln Sie eine neue Landwirtschaft in der Stadt! Im Projekt SAIN können Sie verschiedene Stadien und Bereiche der Nahrungsproduktion gemeinsam weiterentwickeln oder völlig neu denken. Hierfür werden in der aktuellen Projektphase Ihre Forschungsfragen gesammelt, aus denen sich später Projektteams bilden.

Forschungsidee einreichen

 

Haben Sie eine Idee für eine Forschungsfrage oder für ein Projekt zu einem Thema der städtischen Agrikultur? Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen mit!

Forschen & Vernetzen

Nehmen Sie Kontakt zu interessierten Bürger*innen und Stadtfarmer*innen aus Ihrer Stadt auf und starten Sie gemeinsame Projekte!

An kurzer Umfrage teilnehmen

 

Mit den Akteur*innen der Modellstädte Oberhausen und Bonn soll eine Tauschbörse für benötigte oder überschüssige Stoffe oder landwirtschaftlich relevante Dienstleistungen etabliert werden. Die Kurzumfrage hierzu dauert 5 Minuten und Ihre Daten werden anonymisiert ausgewertet.

Daten sammeln

 

SAIN-Fragebogen

Das Ziel des Fragebogens ist es, eine Übersicht über die Aktivitäten in Bonn und Oberhausen zu erstellen und eine Datenbasis für konkrete Stoffströme aufzubauen. Den ausgefüllten Fragebogen können Sie per Mail an uns senden, wir werten ihn anonym aus.

Wer?

Wer ist am Projekt beteiligt?

Bei SAIN stehen Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. Sie möchten mitforschen, eigene Konzepte innerhalb der Forschungsbereiche entwickeln, eine eigene urbane Nahrungsproduktion starten oder ausbauen und somit zu einer regen städtischen Agrikultur beitragen? Hier erhalten Sie die Möglichkeit dazu.

Bürger*in & Multiplikator*in

Als Bürger*innen arbeiten Sie eng mit Stadtfarmer*innen und dem Projektteam zusammen, um gemeinsam Konzepte für verschiedene Herausforderungen einer funktionierenden städitschen Agrikultur zu entwickeln. Multiplikator*innen können hier ihre Fähigkeiten, ihr Netzwerk und ihr Wissen nutzen und ausbauen.

Stadtfarmer*in

Als Stadtfarmer*in bauen Sie im Projekt Ihre städtische Kleinproduktion auf oder optimieren diese. Darüber hinaus bekommen Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Akteuren aus der Stadt zu vernetzen und bei der Konzepterstellung zur bedarfsgerechten Verteilung angebauter Lebensmittel und Hilfsmittel mitzuwirken.

Projektteam

Im Projektteam arbeiten das Fraunhofer UMSICHT und der Wissenschaftsladen Bonn zusammen.

Wo?

Wo?

Wo können Sie sich beteiligen?

Oberhausen und Bonn sind die beiden Modellstädte für das Projekt SAIN. Das Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen und der WILA Bonn unterstützen Sie hier wissenschaftlich bei der Entwicklung von Konzepten oder dem Ausbau Ihrer urbanen Nahrungsproduktion im Netzwerk mit anderen Produzent*innen und interessierten Bürger*innen.

Fördergeber

Das Projekt wird im Rahmen des Förderbereichs Bürgerforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Es gehört zu 13 Projekten, die bis Ende 2019 die Zusammenarbeit von Bürgern und Wissenschaftlern inhaltlich und methodisch voranbringen und Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen geben sollen.

Weitere Informationen unter bmbf.de und buergerschaffenwissen.de