Forschungsmatrix

Die Forschungsmatrix verschafft Ihnen einen Überblick über die Projekte, die bereits von den SAIN-Akteur*innen durchgeführt werden oder vorgeschlagen wurden und noch Team-Mitglieder benötigen.

Haben Sie Vorschläge, woran im Rahmen der städtischen Nahrungsproduktion in Oberhausen oder Bonn geforscht werden sollte? Dann teilen Sie uns Ihre Idee über unser Ideen-Formular mit!

Wischen Sie bitte über die Tabelle nach links, um weitere Spalten sehen zu können.

Thema

Forschungsfrage

Kurzbeschreibung

Ort

Kontakt

Status

Aquaponik Vergleich zweier Systeme (DFT – Deep Flow Technique (im Wasser schwimmend) und NFT – Nutrient Film Technique (in Röhren durchfließend)) in einem 16 qm Gewächshaus Seit Juni 2018 ist das 16 qm große Gewächshaus in Betrieb. Das DFT- und das NFT-System (in einem Co-Design-Workshop erarbeitet) sind installiert. Aktuell werden DFT und NFT getestet. Für die neue Saison in 2019 wird an einem Jahresplan gearbeitet. Nächster Schritt: Installation von Mess-Sensorik und Kameras. Oberhausen sabrina.grosskopp@
umsicht.fraunhofer.de

oder

kontakt@
staedtische-agrikultur.de

läuft seit Juni 2018

zusätzliches NFT-System wurde installiert

weitere Mitstreiter für die kommende Saison gesucht!
Aquaponik Fischfutterproduktion aus Insekten (z.B. Soldatenfliegenlarven) Zur Schließung der Stoffkreisläufe, rund um den Betrieb der Aquaponik-Anlage, können zur Fütterung der Wassertiere Insekten gezüchtet werden, die wiederum mit Grünabfall aus der Anlage gefüttert werden. Oberhausen kontakt@
staedtische-agrikultur.de
oder zum Kontaktbereich
Interessenten zur Durchführung des Projektes parallel zum Aquaponik-Projekt gesucht (evtl. als studentische Semester- oder Abschlussarbeit)
Aquaponik (Regen-)Wasserrück-schleusung Im Laufe der Zirkulation des Wassers durch die Aquaponik-Anlage geht Wasser (in erster Linie durch Verdunstung) verloren. Über das Dach des Gewächshauses oder das Auffangen des Verdunstungswassers könnte Wasser zurückgewonnen werden. Oberhausen kontakt@
staedtische-agrikultur.de
oder zum Kontaktbereich
Interessenten zur Durchführung des Projektes parallel zum Aquaponik-Projekt gesucht (evtl. als studentische Semester- oder Abschlussarbeit)
Pilzkultivierung Bewässerungen von angelegtem Pilzgarten Am 30. Oktober 2018 wird in Oberhausen der Pilzgarten am Haus Ripshorst eingeweiht. Die Pilze werden auf Stämmen senkrecht zum Boden und innerhalb einer Pergola gezüchtet. Oberhausen julia.krayer@
umsicht.fraunhofer.de

oder

kontakt@
staedtische-agrikultur.de

Baumstämme, Strohsäcke und ein Hochbeet wurden mit Pilzmyzel beimpft

weitere Mitstreiter gesucht
Innerstädtischer Gartenbau Langfristige Zusammenarbeit mit städtischen Betreibern – Welcher Art? Für innerstädtische Flächen stellt sich immer die Frage nach der Bereitstellung von Gießwasser, Materialien und andere Versorgungsressourcen. Oberhausen kontakt@
staedtische-agrikultur.de
oder zum Kontaktbereich
in Planung

Mitstreiter gesucht

Stoffströme Was fällt in der Stadt an Stoffen an? Stoffstromfragebogen Oberhausen/
Bonn
kontakt@
staedtische-agrikultur.de
oder zum Kontaktbereich
Daten werden gesammelt
Anbaumethoden Fruchtfolge-Drohne für Ökologische Betriebe, die hohe strukturelle Vielfalt besitzen

Welche Drohnenentwicklungen stehen für solche Aufgaben zur Verfügung? Welche Parameter wären zu berücksichtigen? (Nach unserer Erfahrung: Zeit; Standort; Datengrößen, die gut zu bearbeiten sind; georeferenzierte Bilder (Zuordnung als Layer))

Ein Hauptmerkmal in Ökologischen Betrieben (vor allem in Biodynamischen) ist die hohe Vielfalt an Kulturpflanzen. Die entsprechende strukturelle Vielfallt spielt ebenso eine wichtige Rolle für andere Lebewesen. Zu Planungs- und Management-Zwecken müssen wir Landwirte solche Flächen regelmäßig dokumentieren. Nicht nur Ertragsdaten sondern Boden-Bearbeitungsvorgänge bis zur Unkraut-Regulierung müssen protokolliert werden. Bonner Umgebung bzw. mehrere Lehrbetriebe in NRW und Hessen rtinoxo@gmail.com Mitstreiter gesucht